art meets science ist ein Veranstaltungsprojekt zu Ehren des Physikers, Künstlers und Höhlenforschers Herbert W. Franke









Computergrafiken: Herbert W. Franke

Startseite > Bisherige Veranstaltungen mit Herbert W. Franke im Überblick

28. - 29. März 2007 | Bielefeld
Zentrum für interdisziplinäre Forschung

"Kybernetische Ordnung und Kontingenz in den Künsten"

Vortrag und Lesung im Rahmen eines Symposiums im ZIF.

26. Mai 2007 | 13:30 Uhr | Zürich
Tweakfest im Technopark

Kunst, Zukunft und Science Fiction

Herbert W. Franke im Gespräch mit Louis Saul

30. Mai 2007 | 20 Uhr | Köln
Kunsthochschule für Medien Köln | Aula

Herbert W. Franke zum 80sten

"Science Fiction Autor und Pionier der Computergrafik", Lesung von Science-Fiction-Stories und eine Präsentation

31. Mai 2007 | 19:30 Uhr | Wetzlar
Phantastische Bibliothek Wetzlar

"Die Zukunftsmaschine"

Lesung und Vorstellung des von der Phantastischen Bibliothek Wetzlar veröffentlichten Best-Of-Bandes "Die Zukunftsmaschine" sowie Eröffnung der Abteilung "Herbert W. Franke Sammlung"

19. Juni 2007 | 20:00 Uhr | Bremen
Stadtbibliothek Bremen | Wall-Saal der Zentralbibliothek
Am Wall 201 | 28195 Bremen

"Erde, Mars, Unendlichkeit - Vorstoß in unbekannte Welten"

Herbert W. Franke, der prominenteste deutsch schreibende SF-Autor, liest aus seinem neuen Roman "Flucht zum Mars" (dtv April 2007) und erläutert im Gespräch mit dem Bremer Physiker, Höhlenexperten und Wissenschaftsautor Prof. Dr. Wolfgang Dreybrodt die wissenschaftlichen und philosophischen Hintergründe und Überlegungen.

7. Juli 2007 | 19:30 Uhr | Bad Tölz
Bad Tölz Marionetten-Theater

Premiere "Der Kristallplanet"

Weitere Aufführungen laut Spielplan. mehr...

13. Juli 2007 | Abendveranstaltung | Lüneburg
Hyperkult 16

Phantastische Welten

Vortrag und Lesung von Herbert W. Franke auf einer Veranstaltung der Gesellschaft für Informatik e.V.

28. Juli 2007 | 19:30 Uhr | Bad Tölz
Bad Tölz Marionetten-Theater

"Der Kristallplanet"

Weitere Aufführungen laut Spielplan. mehr...

6. September 2007 | Berlin
Digital Art Museum

40 Jahre Computerkunst aus persönlicher Sicht

Talk und Diskussion mit Herbert W. Franke anlässlich der Ausstellung der diesjährigen Nominierten für die Computerkunstpreis "d.velop dogital art award" des Digital Art Museum DAM, Tucholskystr. 37, Berlin

7.-9. September 2007 | Dresden
KULTURZENTRUM PALITZSCHHOF

Pentagon – offizieller Jahres-Con des Science-Fiction-Clubs Deutschland und offizieller Con zur Verleihung des Kurd-Laßwitz-Preises 2007

Verleihung des Kurd-Laßwitz-Preises an Herbert W. Franke für den besten Science-Fiction-Roman 2007 "Auf der Spur des Engels" und eine Lesung des Autors sowie einer Besichtigung seiner Computerkunst-Ausstellung bei der T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Risaer Str. 5, Dresden

Weitere Informationen

7.–10. NOVEMBER 2007 | Prag
STÄDTISCHE BIBLIOTHEK

"Mutamorphosis – Challanging Arts and Science" mit Herbert W. Franke als Mitglied des "Honorary panel"

16. NOVEMBER 2007 | BIELEFELD
INSTITUT FÜR WISSENSCHAFTS- UND TECHNIKFORSCHUNG DER UNIVERSITÄT BIELEFELD

Lesung von Herbert W. Franke

Lesung von Herbert W. Franke aus seinem neuesten Roma "Flucht zum Mars" sowie aus dem Short-Story-Jubiläumsband "Die Zukunftsmaschine"

28. November 2007 | Köln
Literaturhaus

Technische Innovationen und literarisches Möglichkeitsdenken

Herbert W. Franke als Pionier der deutschen SF-Kurzgeschichte: Lesung und Wissenschafts-Talk mit dem Germanisten Prof. Dr. Hans Esselborn

Mit-Veranstalter

Medienpartner

Sponsor

Gesellschaft für Computergrafik und Computerkunst e.V. Phantastische Bibliothek Wetzlar Deutsche Gesellschaft für Photographie Deutscher Taschenbuch Verlag mce GmbH Spektrum der Wissenschaft Josef Keller GmbH & Co. Verlags-KG

Bad Tölz
Marionettentheater

Der Kristallplanet

Das Marionetten-Stück "Der Kristallplanet" von Herbert W. Franke: ein Theaterstück aus der Zukunft für vier Marionetten und multimediale Bühnentricks. Weitere Infos zum Kristallplanet. Das "Making Of" finden Sie auf Hyperrraum.TV

Der Kristallplanet

Statement zum 80. Geburtstag von Herbert W. Franke

Die Zeit

Zum Buch "Sphinx_2"

"Unter den deutsch schreibenden SF-Autoren ist Herbert W. Franke der prominenteste. Naturwissenschaftler von Haus aus, hat er eine Theorie der Science Fiction entwickelt, die sich in ihrem pädagogischen Ernst von anderen, mehr spielerischen Deutungen stark unterscheidet."

Alle Statements