art meets science ist ein Veranstaltungsprojekt zu Ehren des Physikers, Künstlers und Höhlenforschers Herbert W. Franke






Computergrafiken: Herbert W. Franke und Horst Helbig

Startseite > Mensch spielt Gott - selbstlernende Automaten auf dem Vormarsch

14. Juni 2007 | 17:30 Uhr | Eintritt frei

T-Systems Multimedia Solutions GmbH

Riesaer Str. 5 | 01129 Dresden

Mensch spielt Gott - selbstlernende Automaten auf dem Vormarsch

T-Systems

"Die Zwei-Bit-(R)Evolution"
Dr. Klaus Radermacher, Geschäftsführer T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden

"Computer mit Augen, Ohren und Verstand: Intelligente Assistenten für den Menschen"
Statement von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz - Universität des Saarlandes

"Vom Menschlichen und vom Künstlichen der Intelligenz"
Statement von Prof. Dr. Dietrich Dörner, Institut für Theoretische Psychologie - Otto-Friedrich-Universität Bamberg

"Die vollendete Schöpfung: Aliens, Roboter und Maschinen-Menschen"
Lesung und Interpretation von ausgewählten Stories zum Themenabend von Prof. Dr. Herbert W. Franke

Talkrunde

"Mensch spielt Gott - selbstlernende Automaten auf dem Vormarsch"
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster
Prof. Dr. Dietrich Dörner
Prof. Dr. Herbert W. Franke

Vernissage (im Anschluss)

"Kunst im mathematischen Code - Grafiken und interaktive Kunst - ein Überblick über das Schaffenswerk von Herbert W. Franke 1955 - 2005"
Die Ausstellung in den Räumen der T-Systems Multimedia Solutions GmbH ist von 14. Juni bis 30. Oktober 2007 zu sehen.

Webcast zur Veranstaltung

Der Webcast zu dieser Veranstaltung wurde vom Dresdner Zukunftsforum der T-Systems Multimedia Solutions erstellt.

Mit-Veranstalter

Medienpartner

Sponsor

Gesellschaft für Computergrafik und Computerkunst e.V. Phantastische Bibliothek Wetzlar Deutsche Gesellschaft für Photographie Deutscher Taschenbuch Verlag mce GmbH Spektrum der Wissenschaft Josef Keller GmbH & Co. Verlags-KG

Programm "Mondrian"

Interaktive Kunst der "Siebziger"

Die "Gesellschaft für Computergrafik und Computerkunst e.V." hat anlässlich des 80. Geburtstags das Programm "Mondrian" als Download für Windows-Rechner emuliert. Es entstand 1979 für den Spielecomputer TI 99/4 und gilt als eines der ersten kommerziell vertriebenen interaktiven Computerkunst-Programme für PCs. mehr...

"art meets science" in
Dresden

Die "art meets science" machte in Dresden bei der T-System Multimedia Solutions halt. Prof. Dr. Herbert W. Franke las aus dem Jubiläumsband "Die Zukunftsmaschine" utopische Short Stories zum Thema "Künstliche Intelligenz".

Alle Veranstaltungen